die Idee

Ein Festival für alle, die sich für Shiatsu interessieren.
Ein Ort, an dem Begegnung und Inspiration stattfindet.

Und ein Ort, an dem die Lust auf Shiatsu, an Bewegung und Beziehung gefeiert wird.

Vor Allem aber ein Wochenende mit lauter Gleichgesinnten an einem tollen Ort.

die Einladung

Du bist eingeladen, mit uns ein Fest in Freude und Fülle zu erschaffen. Und dafür brauchen wir Dich, damit wir gemeinsam gestalten können. Sei dabei beim 2. Deutschen Shiatsufestival.

Wir freuen uns auf Dich und wen auch immer Du noch mitbringst. Partner, Kinder, Freunde – jeder ist willkommen.

die Location

Das Seminarhaus liegt in einer großen parkähnlichen Anlage am Fuße der Helfensteine, direkt neben dem Naturschutzgebiet Dörnberg, in der Mitte Deutschlands.

Du hast die Möglichkeit hier ein Zimmer zu beziehen und Vollpension zu buchen, kannst aber auch auf dem Gelände campen (Zelt oder Wohnmobil) oder außerhalb wohnen.

das Programm

… wird reichhaltig und sehr abwechslungsreich sein, mal leise und langsam, mal wild und ausgelassen. Du kannst Dir nehmen, was Du brauchst und finden, was Du suchst. Eben ein echtes Fest.

Wir machen gemeinsam Shiatsu, Yoga, Qi-Gong, Meditation, Tanz und vieles mehr und wir feiern bis in die Nacht.

Fast alle Workshops sind auch für TeilnehmerInnen ohne Shiatsuvorkenntnisse geeignet.

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

Das Programm für 2019 wird hier
im Dezember 2018 veröffentlicht.

2018

 

 

Freitag 29.06.

15:00 Eröffnungsworkshop

Das Fest beginnt mit einem spannenden Workshop in der großen Gruppe. Sei bereit für echten Shiatsugeist in Achtsamkeit und Ein-heit.
Wir treffen uns ab 15:00 im Festsaal. Du kannst gerne schon ab Vormittag anreisen.

17:00 Die Sinne öffnen – Natur erleben

Ganz in der Nähe des Festivalortes befinden sich die Helfensteine. Zu Fuß begeben wir uns auf den Weg, öffnen unsere Sinne und tauchen ein in diesen mystischen Ort.
Die Helfensteine sind eine Felsengruppe vulkanischen Ursprungs und gelten schon seit Jahrhunderten als Kraftort. Hier weht uns der Wind um die Nase und trägt unsere Blicke fort. Wenn Du auf den Felsspitzen oder in den kleinen Schluchten Deinen Ort gefunden hast, spürst Du die Erde unter Dir und kommst zur Ruhe.

20:00 Therapie ist der kompetente Anstoß zur Selbstheilung (ein Vortrag von Dr. med. Ulrich Mohr)

Uli Mohr ist ein Grenzgänger, der schon früh die Schulmedizin, dann die Naturheilkunde hinter sich ließ. Selbst die von ihm entwickelte psychoenergetische Ganzheitsmedizin war bald Vergangenheit. Sein Weg führte von der Arbeit im Krankenhaus über die medizinische Betreuung von militärischen Spezialausbildungen und eine eigene Praxis zur Aufgabe jeder therapeutischen Arbeit. Die eigene Spontanheilung einer unheilbaren Hauterkrankung wies den Weg. Heute lehrt er mit der Simplonik, die einfach formulierten Naturgesetze zu verstehen und kompetent mit Erfolg anzuwenden. Der Vortrag von Uli Mohr ermöglicht uns spannende Einblicke in ein Weltbild, welches für die Arbeit mit Shiatsu von sehr hohem Wert sein wird.

21:30 The Wave mit Barbara Jöst

Wir gehen in Kontakt mit unserer innersten Bewegung. Wir gehen in Kontakt mit der Bewegung der Gruppe. Und wir drücken uns aus im Tanz. Abseits von Disco und Choreografie lassen wir unsere Bewegung frei und sind neugierig, was passiert. Wir sind einfach da mit der Musik und lassen uns führen. Die Energie steigert sich und die Form ändert sich.
Barbara ist Tanzpädagogin und ausgebildet in Trancearbeit. Sie arbeitet seit 15 Jahren mit Tanz- und Bewegungsgruppen.

Samstag 30.06.

7:30 Morgenmeditation und Duft Qi Gong

9:30 – 11:30 Shiatsu und Energiearbeit

Roots Shiatsu

mit Klaus Metzner

Zurück zu den Wurzeln ist ein viel zitierter Ausspruch. Und da hin zu gehen ist ganz essentiell für ein gutes Shiatsu. Es sind nicht die komplexen Konzepte und wilden Techniken, die Dich in tiefe Resonanz gehen lassen mit Deinem Partner. Es ist die Einfachheit der Begegnung, die Türen öffnet und Euch in die Weite gehen lässt.
Klaus Metzner ist seit über 30 Jahren Leiter des ESI München und kommt gerne immer wieder zurück in die Einfachheit. Lass Dich begleiten in die authentische Berührung. Mach Dich frei von mentalem Ballast und geh in den Genuss der Begegnung.

Neugier auf Shiatsu wecken

mit Marion Hennemann

Ein betriebsinterner Gesundheitstag, eine Veranstaltung zur Frauengesundheit, eine Möglichkeit zu einem Vortrag in der Volkshochschule. Es gibt viele Gelegenheiten für einen 60 – 90-minütigen „interaktiven Vortrag“  oder ein Mini-Seminar, bei dem du Shiatsu interessant und informativ vermitteln kannst. Dabei geht es nicht darum Menschen im Ausüben von Shiatsu zu schulen, sondern sie zunächst zu ihrer eigenen Körperwahrnehmung zu führen, um sie sodann neugierig zu machen auf Shiatsu. Wir erarbeiten einen kleinen Kurs, der auf solche Gelegenheiten passt und sammeln gemeinsam Möglichkeiten, diesen „Kurs im Wundern“ zu halten.

Somatic Experiencing und Shiatsu

mit Meike Kockrick

Grundlagen aus dem Somatic Experiencing (SE) für die Behandlung traumatischer Belastungen im Shiatsu
Das zentrale Symptom einer traumatischen Belastung besteht in einer zum Teil hochgradigen Aktivierung des vegetativen Nervensystems. Manchmal kommen Klienten bereits in einem Zustand hoher Aktivierung in die Shiatsupraxis oder die Behandlung ruft eine Aktivierung hervor. Daher behandelt dieser Kurs ein grundlegendes Verständnis von Trauma anhand des dreiteiligen Nervensystems, zeigt wie die Zyklen von Aktivierung und Regulation erkannt, in Richtung einer besseren Reorganisation beeinflusst werden können und welche Möglichkeiten eine Shiatsubehandlung dabei bietet.

Dem Atem folgen

mit Jan von Pataga Yoga

Wir atmen, wir leben, wir wirken. Pranayama sind yogische Atemübungen und führen Dich zu Deiner inneren Bewegung. Sie helfen Dir, zu einer ganz natürlichen Atmung zu finden und sind sehr wertvoll für Dein Shiatsu. Die Arbeit mit dem Atem wird oft unterschätzt. Doch ist sie von zentraler Bedeutung in der Energiearbeit. „Prana“ ist der indische Begriff für „Ki“ oder „Qi“. Wir sprechen im Deutschen von Energie oder Lebensatem. Jan ist Yogalehrer in Kassel und nimmt Dich mit in eine sanfte und herzöffnende Yogaerfahrung mit Pranayama.

Eigenverantwortung ist die kreativste Antwort auf das Leben

mit Cordula Töpfer

Wir brauchen ein tiefes Verständnis für unsere persönliche Negativität, sowie einen Prozeß, ihr zu begegnen und sie umzuwandeln. Um Deine wahre Natur wieder herzustellen, lasse andere los von denen Du deine Lebenserfüllung erwartest.
Vor dem Loslassen kommt jedoch das Zulassen, dann können Gefühle reifen. Ganz besonders Ärger und Angst müssen ausgedrückt werden, damit Du die Verantworung dafür übernehmen kannst.
Dieser Workshop ist eine Kombination aus geführter Meditation, neurogenen Zittern und Seiki.
Das Zittern und die Bewegung des Körpers von innen heraus, schaffen den Zugang zu Gefühlen und führen Dich in die Eigenverantworung, die kreativste Antwort auf Dein Leben.

Mit Fragen der Energie folgen

mit Nick Pole

Wie kann Sprache im Shiatsu zu größerer Bewusstheit des eigenen Körpers, der Emotionen und der Lebenskräfte führen. Die medizinische Sprache gibt Etiketten, die Sprache der Psychologie erforscht die Geschichte hinter dem Symptom. Gefordert ist immer der Verstand. Doch wie können wir Klienten mit Fragen in ein vorurteilsfreies Erleben des Körper-Geistes führen – in einen Raum erhöhter Wahrnehmung, in dem man sich neu erfahren kann?
Nick Pole aus London arbeitet seit Jahrzehnten mit Shiatsu, positiver Psychologie und Clean Language. In diesem Workshop erlernst Du eine einfache Möglichkeit, achtsame Sprache in Deine Shiatsupraxis zu bringen. Nick ist Autor des Buches „Words that touch“
Der WS ist in englisch und wird übersetzt.

12:00 – 13:30 Open Space, Austausch, Natur, Kreativität und Genuss

Im Open Space kannst Du ein Angebot machen. Die Räume stehen zur Verfügung und es wird eine ganze Reihe an kleineren und größeren Workshops geben. Du kannst kommen und gehen. Du kannst Dich inspirieren lassen und Du kannst inspirieren. Was hast Du im Gepäck? Willst Du eine Erfahrung teilen in einem kleinen Vortrag? Willst Du Dich mit Interessierten in ein spezielles Thema vertiefen.
Der Open Space bietet einen Raum, in dem entstehen darf was entstehen will. Wir dürfen gespannt sein.

15:00 – 16:00  Klangreise mit Cordelia Fischer

Mit unterschiedlichen Instrumenten und Klangerzeugern (u.a. Gong, Ocean- Drum, Monochord) wird ein Erfahrungsraum geschaffen der dazu einlädt, sich inneren Bildern, Empfindungen und Zuständen tiefer Entspannung zu öffnen. Das intensive Lauschen, an welchem nicht nur das Ohr sondern der ganze Körper beteiligt ist, kann zu einer Erweiterung des alltäglichen Bewusstseins führen und neue Impulse für den bewussten Umgang mit Musik und Entspannung geben.

16:15 – 18:15  Shiatsu und Energiearbeit

Helmut Bräuer

Hara Bewegung spüren

mit Rittirong Konggann

„Shi-atsu“ entstehen lassen. „Ki-atsu“ Energie-Druck spüren!  Aber woher kommt die Energie Ki? Wie kann ich mich zentrieren und unabhängig von meiner Befindlichkeit Ki in die Hände, Ellenbogen und Knie bringen? Einfache Qi Gong, Kung Fu und Tai Chi Übungen aus dem Shaolin Kloster mobilisieren und sensibilisieren das Hara – meine Körpermitte. Anschließend lassen wir im Workshop das Ki vom Hara in den ganzen Körper pulsieren und strömen. Um Ki-Stau zu vermeiden, gibt es vielfältige Shaolin Tricks. Durch Rotationen und sanfte Dehnungen zum Beispiel werden die Gelenke geschmeidiger und durchlässiger. Es entsteht ein Tanz aus meinem Zentrum und aus den Energiefeldern des Partners. Schmerzen meine Gelenke, so kreiere ich Bewegungsalternativen, so dass ich mühelos Shiatsu ausüben kann.
Rittirong leitet das ESI Coburg. Seit über 20 Jahren unterrichtet er Kung Fu, Tai Chi und Qi Gong.

Shiatsu mit traumatisierten Menschen

mit Meike Kockrick

Shiatsu bei posttraumatischer Belastung am Beispiel von Migräne
Als Folge der beständigen, hohen Aktivierung des Nervensystems können Symptomkomplexe sogenannte Syndrome entstehen. Am Beispiel der Behandlung von Migräne wird gezeigt, wie sich die Shiatsubehandlung im Zusammenhang mit einer traumatischen Belastung verändert.

Stimme im Raum

mit Cordelia Fischer

Gemeinsam wollen wir uns auf das wunderbare Instrument des eigenen Körpers einstimmen, das unsere Stimme trägt, sie entdecken, sie entfalten und gemeinsam auf unterschiedliche Weise erklingen lassen.
Dafür sind keine Voraussetzungen nötig, hilfreich sind Neugier, Freude am eigenen Ausdruck durch die Stimme und manchmal ein klein wenig Mut für neue Erfahrungen. Bequeme Kleindung ist von Vorteil, Wasser unentbehrlich.
Das Singen entfaltet sich in dem Maße, wie es aus dem Lauschen, dem achtsamen Hören erwächst. Singend können wir uns darin verfeinern, unsere Mitmenschen und unsere Mitwelt zu erhören.
Das Singen ist zuerst der innere Tanz des Atems, der Seele, aber es kann auch unseren Körper aus jeglicher Erstarrung ins Tanzen befreien und uns den Rhythmus des Lebens lehren. (Yehudi Menuhin)

Contact Tango

mit Barbara Nies

Contact Improvisation kombiniert mit Tango Argentino. Was macht eine Begegnung zum Tanz? Was macht einen Tanz zum Tango? Vergleichbar mit Shiatsu sind unsere Themen: in-Kontakt-gehen. Gespräch ohne Worte. Führen, folgen. Impulse setzen, wahrnehmen, gut bei mir und bei dir sein. Getragen und inspiriert von der Musik forschen wir, spielen mit ausgerichtet sein und konkreter körperlicher Nähe. Wir laden ein, gehen mit. Wir fragen und antworten, lauschen und handeln. Tanzen im Flow, fliessen im Tanz. Einzigartige, unwiederholbare Begegnung, wie wir es aus dem Shiatsu kennen. Ihr braucht weder Vorkenntnisse noch einen festen Partner für diesen Workshop.

Quantenheilung

mit Petra Neumann

Eine effektive Methode für ein leichteres Leben ist die Quantenheilung. Amerikanische Quantenphysiker haben das alte Wissen wieder ins Bewusstsein gebracht. Dadurch, dass wir uns mit unserer Blaupause verbinden, werden z.T. langjährige Blockaden in uns gelöst: Vorausgesetzt wir wollen die Veränderung tatsächlich und sind bereit die Eigenverantwortung für unser Leben zu übernehmen. Die Quantenphysik kennt nur 2 Energieformen –  blockierte Energie oder fließende Energie. Energie kann nicht erzeugt werden und auch nicht verschwinden. Mit dieser Methode wird blockierte Energie zu fließender Energie transformiert. Wir wissen heute, das Gefühl verändert unsere Wirklichkeit und unsere Realität. Wir verändern den Gefühlszustand durch die Quantenheilung und haben so die Möglichkeit eine andere Wahrheit zu erfahren.

Dein Shiatsu als reine Ki-Resonanz

mit Helmut Bräuer

Was steckt hinter den Themen der KlientInnen? Das Leben selbst…! Heilsame Berührung der Themen unserer KlientInnen, ohne sie zu bearbeiten, ohne Lösungen zu ‘suchen’ oder zu bieten!
Wie kreieren wir Resonanz mit den energetischen Kräften, egal ob gesund oder krank? Wir lassen den Menschen Raum, ohne den Fokus auf Unausgeglichenheiten zu reduzieren.

Wie behandelt man den Menschen, nicht damit er sich hinterher besser fühlt, sondern damit er sich FÜHLT…?! Wir ‘geben‘ kein Shiatsu, sondern wir bleiben auf Empfang für die Feinheiten einer ganzheitlichen Begegnung – fühlen und spüren ohne zu wissen… mutig und neugierig. Ki (=Lebensenergie)-Arbeit als Resonanz des Lebens

20:00 Was Shakespeare über Trauma wußte (ein Vortrag von Nick Pole)

Posttraumatische Belastungsstörung ist ein Begriff unserer Zeit. William Shakespeare wusste einiges darüber schon vor 300 Jahren. In diesem Vortrag erfahren wir, wie präzise der englische Dramatiker damals schon darüber geschrieben hat.
Darüberhinaus wird uns Nick Einblicke ermöglichen in die Erfahrungswelt führender Körper/Geist-Arbeiter, die sich mit Traumatherapy beschäftigen oder beschäftigt haben. Nick selbst befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Thema Achtsamkeit und schaut sich mit uns an, wie man auf dieser Basis mit Traumata arbeiten kann.
Nick Pole ist Shiatsupraktiker und -lehrer, Achtsamkeitslehrer und Clean Language Facilitator

21:00  Party für alle – Tanzen bis zum Umfallen

Sonntag 01.07.

8:30 Morgenmeditation

11:00 – 14:00  Shiatsu und Energiearbeit

Klarheit und Intuition in Begegnung

mit Nalini Keienburg

Wenn wir mit Menschen in Kontakt gehen, egal ob Klienten oder Freunde und Familie, nehmen wir sie oft durch unsere eigenen Brillen wahr. Wir sehen sie dann nicht mehr unvoreingenommen, sondern durch unsere eigene Meinung und Erwartung. Im Workshop werden wir Techniken ausprobieren, wie es gelingen kann, einen klaren Raum für unsere Klienten zu halten, der offen für Veränderungen und Möglichkeiten ist. Wir werden außerdem die Light Grids Energiearbeit nach Damien Wynne nutzen, um  noch leichter mit unserer Intuition in Kontakt zu gehen und mögliche Hindernisse dabei aufzulösen.

Seiki - mit dem Leben in Resonanz

mit René Fix

Seiki arbeitet mit den grundlegendsten Qualitäten von Shiatsu. Der leere Raum, die Absichtslosigkeit, das Beobachten der Ki-Bewegung, das Einfach-Da-Sein. Shiatsu wird so zu einer Begegnung aus dem tiefsten Inneren. Mit Seiki wird der Raum geöffnet für eigene Erfahrung, für ein Loslassen und ein In-Bewegung-Kommen von Ki. Meridiane und Tsubos zeigen sich und werden berührt, gesehen, gefühlt. Es entsteht Resonanz und alles kommt in Bewegung. Seiki kennt keine Form und doch lässt es Raum, dass Form entsteht. Alles ist in Kreation, im Fluss und alles sein. Seiki wurde entwickelt von dem langjährigen engen Masunagaschüler Akinobu Kishi.

Simplonik - Die Wissenschaft von der Einfachheit

mit Dr. Ulrich Mohr

Krankheit ist wie jedes andere Lebensproblem eine Signalfunktion. Probleme und Krankheiten zu bekämpfen verhindert die Heilung. Menschen schnell zur Heilung verhelfen zu wollen, zeugt vom Unverständnis über die physikalischen Grundlagen des Stoffwechsels und der Psyche. Signale muss man verstehen und nach ihnen handeln. So einfach ist das. Simplonik lehrt den Laien und den Fachmann echtes wissenschaftliches Arbeiten. Jeder kann das lernen und anwenden, hier und jetzt und überall. Dem täglichen Leben gibt es eine erstaunliche Klarheit, Echtheit, Energie und Fülle.

Body-Awareness

mit Sylvie Fix

In diesem Kurs wollen wir unseren Körper und seine anatomischen Gegebenheiten neu erleben. Über mentale und körperliche Übungen erweitern wir unsere Grenzen, werden zum Wasserwesen, zum Baum oder zu einem Stern im Kosmos. Wir geben dem Körper den Raum sich damit auch auszudrücken und dem inneren Erleben eine Form und Richtung zu geben. Die Erfahrung der fluiden Anatomie wird der Shiatsuarbeit neue Möglichkeiten eröffnen.
Sylvie ist Tänzerin, Psychologin und Körperarbeiterin.

Shiatsu auf der Liege

mit Marion Hennemann

Nicht nur, wenn die Knie nachlassen, ist die Arbeit mit Shiatsu an der Liege oder am Bett eine wertvolle Alternative oder Ergänzung zum Futon. Wenn du ganz in Resonanz mit der Energie deiner PartnerIn sein willst, gibt die flexiblere Haltung im Stehen gute Möglichkeiten. Deine Ausrichtung ist gleichzeitig deine Aufrichtung. Die eigenen Behandlungsformen von der Matte können variiert werden, neue Formvarianten kommen hinzu. Auch hier ist unser Ziel: Die PartnerIn auf der Liege oder im Bett fühlt sich bis ins Innere berührt und gesehen.  Das „Gespräch ohne Worte“ kann leicht werden, die Liegende erfährt viel Raum für ihr eigenes Freiwerden.

bis 16:00  gemeinsamer Ausklang und wehmütiger Abschied

Kinderbetreuung und -Programm während den Workshops

Spielen – Basteln – Kung-Fu – Geschichten – Tanzen – Shiatsu – Fangen – Bauen – Zelten – Verstecken

Anmeldung und Preise


Das gesamte Wochenende (Fr – So) kostet

 Teilnahmegebühr Erwachsene  € 130,-
 Jugendliche bis 20 Jahre  € 50,-
 Kinder bis 12 Jahren  frei

Darin enthalten sind alle Workshops Freitag – Sonntag, die Party und gemeinsame Aktivitäten.
Camping oder Matratzenlager ist inklusive.
Zimmer und Verpflegung kosten extra.

Frühbuchen lohnt sich:
Am 1. Februar steigt der Preis um ca. 10%
Am 1. Mai steigt der Preis um weitere 10%

Es wird keine Tagestickets geben.
Gebuchte Tickets können nicht zurückerstattet werden!

Es empfiehlt sich, eine Seminarversicherung/Reiserücktrittversicherung (ca. 10,-) abzuschließen.

Unterkunft (optional)

Es gibt 2 – 3 Bettzimmer (mit Dusche/WC), Mehrbettzimmer (3-5 Betten mit Gemeinschafts-Dusche/WC) und Matratzenlager. Außerdem kann auf dem Gelände gezeltet werden oder man reist im Wohnmobil an.
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.
Einzelzimmer stehen leider nicht zur Verfügung, können aber in der Nähe (z.B. Zierenberg) sicher in einer Pension gebucht werden.

Zimmer kosten 30,- (MBZ) oder 50,- (2-3 BZ) pro Person für die drei Tage.
Campen und Matratzenlager ist kostenfrei.
Der Zeltplatz/Wohnmobilplatz ist nah am Gebäude. Sanitäre Einrichtungen können dort benutzt werden.


Essen (optional)

Wir werden mit leckerem vegetarischem Essen versorgt (bio, regional und fair, wahlweise vegan).
Die Verpflegung kostet 60,- für die drei Tage (6 Mahlzeiten).
Es ist auch möglich, sich z.B. mit Campingkocher etc. selbst zu versorgen, um Kosten zu sparen.


Kinder

Die Übernachtung ohne eigenes Bett ist kostenlos (Dann bitte ein entsprechendes Reisebettchen/Schlafmatte o.ä. mitbringen).
Die Verpflegungskosten betragen: bis zu 3 Jahren – kostenlos, bis zu 12 Jahren – 1⁄2 Preis

Location


bildschirmfoto-2016-11-17-um-16-29-07

Quelle:  http://www.tagungshaus-lebensbogen.de

Das Tagungshaus Lebensbogen am Fuße der sagenumwobenen Helfensteine liegt nur wenige Kilometer entfernt von Zierenberg bei Kassel und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Das Haus bietet Platz für etwa 100 Gäste. Zusätzlich können reichlich Zelte aufgestellt werden.
Die Workshops finden in Seminarräumen statt und es gibt einen großen Festsaal für Party, Tanz und Austausch. Das Außengelände ist groß und schön, so dass wir bei gutem Wetter auch reichlich Zeit unter freiem Himmel haben werden.
Für unser leibliches Wohl ist gesorgt. Wir werden mit leckerem biologisch angebautem vegetarischem Essen versorgt. Wer mag, kann sich aber auch auf dem Campingkocher selbst versorgen.

Das Tagungshaus befindet sich in Alleinlage, ungestört vom Autoverkehr und Citylärm. Wir werden eine großartige Zeit miteinander verbringen.

Auf dem Dörnberg 13
34289 Zierenberg

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von meinShiatsufestival

  1. Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online und wird mit der Überweisung der Festivalgebühr (ohne Übernachtung/Verpflegung) abgeschlossen. Eine frühzeitige Anmeldung ist ratsam, da unsere Plätze begrenzt sind. Mit der Anmeldung akzeptiert der oder die Angemeldete die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von meinShiatsufestival.
  2. Stornierung: Eine Stornierung der Teilnahme ist jederzeit möglich. Eine Rückzahlung der Eintrittsgebühr ist ausgeschlossen. Die Eintrittskarte kann jedoch an eine andere Person übertragen werden. Hierfür wird eine Nachricht per Mail an info@meinshiatsufestival.de mit dem neuen Namen benötigt.
  3. Haftung: meinShiatsufestival übernimmt keine Haftung für persönlichen Schaden oder Verlust oder Beschädigung von persönlichem Eigentum.
  4. Foto- und Videoaufnahmen: meinShiatsufestival behält sich das Recht auf freie Verwendung von während des Festivals gemachten Foto- und/oder Videoaufnahmen vor. Das Foto- und Videomaterial kann zu Werbezwecken eingesetzt werden. Durch die Teilnahme am Festival erlaubt der Teilnehmer meinShiatsufestival Foto- oder Videoaufnahmen auf denen er oder sie zu sehen ist für diese Zwecke einzusetzen.
  5. Programm: Das Programm des Festivals kann sich kurzfristig ändern. Die Stornierungsbedingungen ändern sich dadurch nicht.
  6. Absage: meinShiatsufestival behält sich vor, das Festival abzusagen. In diesem Fall erhält der Teilnehmer seine/ihre Anmeldegebühr abzüglich 10% Bearbeitungsgebühr zurück.

Ticket kaufen